Seit 1989: Bauernhof wird Zuchtbetrieb

Bestens bekannt unter dem Namen „Sonnenhof“ diente der landwirtschaftliche Betrieb der Familie Rudolf und Regina Faymonville mit ihren vier Kindern über Jahrzehnte als täglicher Broterwerb. Sohn Joseph übernahm 1989 den elterlichen Hof und wollte neben seiner hauptberuflichen Beschäftigung als Unternehmens- und Steuerberater auch Tierzüchter werden. Bald schon entdeckte er seine Leidenschaft für die Pferdezucht.

1991 kamen die ersten Stuten auf den Hof.  Bald stellte sich heraus, dass aus der gezielten Anpaarung der Stuten mit rheinisch-westfälischen Hengsten qualitativ starke Fohlenjahrgänge geboren wurden. Der Grundstein für eine erfolgreiche Zucht war gelegt.  Kurz darauf wurden alle Stuten ins Hauptstutbuch des Rheinischen Pferdestammbuches eingetragen.

Unterstützt von seiner Frau Gaby und dem unermüdlichen Einsatz seines Vaters Rudolf wuchs der Hof von Joseph Faymonville rasch zu einem der größten ostbelgischen Zuchtbetriebe heran. Heute sind hier 6-7 Mitarbeiter ganztätig beschäftigt.

Vater Rudolf unterstützte mit viel Interesse und unermüdlichem Einsatz die neue Bestimmung des Hofes. Seine Erfahrung im Umgang mit Tieren war bis zu seinem Lebensende (2003) ein wertvoller Eckpfeiler am Sonnenhof.